FAQ - Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Wie muss das Desinfektionsmittel aufbewahrt werden?

Behälter dichtverschlossen halten. Kühl halten. An einem gut belüfteten Ort aufbewahren.

Kann ich VERBIO Desinfektionsmittel auch an private Verbraucher weiterverkaufen?

Entsprechend der BAuA Allgemeinverfügungen vom 09.04.2020 darf nun Hand-Desinfektionsmittel auch an private Verbraucher abgegeben bzw. weiterveräußert werden. Das gilt für die Produkte verbioSept plus+ und verbioSept PREMIUM. Auf Basis dieser Allgemeinverfügung dürfen nun auch Apotheken Hand-Desinfektionsmittel von VERBIO an private Verbraucher abgeben.

Entsprechend der BAuA Allgemeinverfügung vom 02.04.2020 darf Flächen-Desinfektionsmittel weiterhin ausschließlich nur an berufsmäßige Verwender abgegeben werden. Das betrifft das Produkt verbioSept. Auch für Apotheken gilt bzgl. VERBIO Flächen-Desinfektionsmittel, dass die Weiterveräußerung ausschließlich an „berufsmäßige Verwender“ im Rahmen der Allgemeinverfügung vom 02.04.2020 vorgenommen werden darf. Die Allgemeinverfügung definiert „berufsmäßige Verwender“ als: „…vor allem Einrichtungen der öffentlichen Gesundheit wie Krankenhäuser, Arztpraxen, Gesundheitszentren, aber auch andere Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der öffentlichen Versorgung wie Rathäuser, Gesundheitsämter etc. Allerdings sollen auch Firmen und Unternehmen beliefert werden dürfen, die die Mittel zur Verwendung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verwendung vor Ort zur Verfügung stellen.“

verbioSept, verbioSept plus+ und verbioSept PREMIUM gelten als Gefahrgut. Welche Vorschriften sind bei der Beförderung zu beachten?

Entsprechend der Abstimmung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit den obersten Verkehrsbehörden der Länder vom 30. März 2020 wird zur Erleichterung der Versorgung die Beförderung von Desinfektionsmittel bis zu einer Menge von 500 Litern ohne die erforderlichen Beförderungspapiere nach ADR von den zuständigen Behörden geduldet. Die Duldung wurde bis zum 31. August 2020 vereinbart. Demzufolge ist eine Abholung bis zu 500 Litern ohne ADR-Papiere möglich.

Fragen zu Wirkung und Wirksamkeit

Was bedeutet Biozid?

Biozide sind gemäß der Verordnung (EU) Nr. 528/2012 (Biozidverordnung) ein Sammelbegriff für alle Substanzen und Produkte, die (…) Schadorganismen zerstören, abschrecken, unschädlich machen, ihre Wirkung verhindern oder sie in anderer Weise bekämpfen. Biozide werden entsprechend der Zielorganismen in weitere Unterkategorien eingeteilt:

  • Viruzide gegen Viren (Prüfverfahren EN 14476)
  • Bakterizide gegen Bakterien (Prüfverfahren EN 13727)
  • Tuberkulozide gegen Tuberkulose erregende Bakterien (Prüfverfahren EN 14348)
  • Fungizide gegen Pilze und Sporen (Prüfverfahren EN 13624)
  • Levurozide gegen Hefepilze (Prüfverfahren EN 13624)

Was bedeutet viruzid?

Die Wirkung von Desinfektionsmitteln gegen Viren wird als „viruzide Wirkung" bezeichnet. Bei der viruziden Wirkung gibt es drei Unterkategorien, die von dem strukturellen Aufbau der Viruszellen abhängen:

  • begrenzt viruzid (wirksam gegen alle behüllten Viren)
  • begrenzt viruzid Plus (wirksam gegen alle behüllten Viren und gegen die unbehüllten A-deno-, Noro- und Rotaviren)
  • viruzid (wirksam gegen alle behüllten und unbehüllten Viren)

Wie wirken Desinfektionsmittel gegen SARS-CoV-2?

Ihre Wirkung beruht zum einen auf der Zerstörung der Hülle, die die behüllten Viren umgibt. Diese Hülle besteht aus Lipiden (Fetten), die durch fettlösende Komponenten (wie z. B. Ethanol) aufgelöst werden kann. Zum anderen werden die Proteine in den Viruszellen durch denaturieren-de Komponenten (wie z. B. Ethanol) zerstört. Dadurch werden die Viruszellen inaktiviert, d. h. sie sind nicht mehr wirksam.

Sezielle Fragen zu Hand-Desinfektionsmitteln

Welche Hände-Desinfektionsmittel helfen gegen den Corona Virus SARS-CoV-2?

Coronaviren (inkl. SARS-CoV-2) gehören zu den behüllten Viren [1], daher reichen zur Desinfektion der Hände Desinfektionsmittel mit begrenzt viruzider Wirkung.

Woraus besteht verbioSept plus+ Hände-Desinfektionsmittel?

Die Rezeptur von verbioSept plus+ entspricht der von der World Health Organisation (WHO) empfohlenen Rezeptur [2]. Diese Rezeptur ist gem. der Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedzin (BAuA) vom 09.04.2020 als "Rezeptur 4" für die Verwendung durch berufsmäßige Verwender und Verbraucher außeralb der ambulanten und stationären Patientenversorgung freigegeben und empfohlen, um der Ausbreitung von Infektionen mit dem neuen Corona-Virus durch regelmäßiges Desinfizieren der Hände entgegenzutreten. [3]

Wirkt die Rezeptur der WHO gegen SARS-CoV-2?

Nach aktuellem Stand wird davon ausgegangen, dass die WHO-Rezeptur basierend auf Ethanol nach 30 Sekunden Einwirkzeit eine begrenzt viruzide Wirkung besitzt und dadurch Coronaviren (inkl. SARS-CoV-2) inaktiviert [4] [5] [6] [7] [8]. Dazu ist eine entsprechende Anwendungsvorschrift zu beachten.

Was ist der Unterschied zu verbioSept PREMIUM Hände-Desinfektionsmittel?

verbioSept PREMIUM ist ebenfalls ein Hände-Desinfektionsmittel. Es hat einen höheren Ethanolgehalt als verbioSept plus+ und entspricht in der Zusammensetzung der "Rezeptur 5" der gültigen Allgemeinverfügung der BAuA vom 09.04.2020. Gemäß dieser Allgemeinverfügung ist verbioSept PREMIUM für die Anwendung gegen Coronaviren bevorzugt durch berufsmäßige Verwender in der ambulanten und stationären Patientenversorgung empfohlen. Neben der begrenzt viruziden Wirkung erfüllt verbioSept PREMIUM auch die Wirksamkeitsanforderung der EN1500 für eine bakterizide Wirkung.

Wie wende ich Hände-Desinfektionsmittel richtig an?

Befolgen Sie die Anwendungsempfehlung gemäß EN1500:

3 ml verbioSept plus+ oderverbioSept PREMIUM aus einem geeigneten Dosierspender in die hohlen Hände geben und folgendes Standard-Einreibeverfahren 5-mal je Schritt anwenden. Bei verbioSept plus+ alle Schritte insgesamt 2-mal wiederholen.

Schritt 1: Handfläche auf Handfläche reiben. Schritt 2: Rechte Handfläche über linkem Handrücken reiben und umgekehrt. Schritt 3: Handfläche auf Handfläche mit verschränkten Fingern reiben. Schritt 4: Außenseite der Finger auf gegenüberliegender Handfläche mit verschränkten Fingern reiben. Schritt 5: Kreisendes Reiben des rechten Daumens in der geschlossenen linken Handfläche und umgekehrt. Schritt 6: Kreisendes Reiben, hin und her, mit geschlossenen Fingern der rechten Hand in der linken Handfläche und umgekehrt.

Anleitung mit Bildern anzeigen

Spezielle Fragen zu Flächen-Desinfektionsmitteln

Woraus besteht verbioSept Flächen-Desinfektionsmittel?

verbioSept ist ein Flächen-Desinfektionsmittel auf Ethanolbasis (80 % v/v), welches gemäß der Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA AllgV) vom 02.04.2020 zur Behandlung von Flächen mit einer Größe von max. 2 qm zur Vorbeugung gegen SARS-CoV-2 zugelassen ist. Das Flächen-Desinfektionsmittel darf angewendet werden auf allen Oberflächen, Stoffen, Einrichtungen und Möbeln, die nicht für eine direkte Berührung mit Lebens- oder Futtermitteln verwendet werden. VERBIO darf dieses Flächen-Desinfektionsmittel auf Basis der vorgenannten Allgemeinverfügung herstellen und an berufsmäßig Verwender sowie Krankenhäuser, Apotheken, Arztpraxen, öffentlich-rechtliche Institutionen, Behörden, Rettungsdienste, Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste abgeben.

Wo (auf welchen Flächen) darf verbioSept Flächen-Desinfektion angewendet werden?

verbioSept Flächen-Desinfektion kann in unverdünnter Form zur Desinfektion von Oberflächen eingesetzt werden. Es zielt auf die Inaktivierung von Bakterien und Viren auf Flächen ab. Typische Anwendungsbeispiele sind Flächen, auf denen sich durch Kontakt mit Menschen (über Hände oder Tröpfchen) verstärkt Viren und Bakterien befinden können, wie z. B. Tische, Stühle, Arbeitsflächen, Türklinken, EC-Geräte, Touchpads, Oberflächen in Sanitäranlagen, Einkaufswagen, Kassenbänder, Werkzeuge.

verbioSept Flächen-Desinfketion sollte nicht zur großflächigen Reinigung (z. B. auf Böden) und zur Entfernung von Schmutz verwendet werden. Vielmehr bietet es zusätzlich zur normalen Flächenreinigung einen Infektionsschutz vor Bakterien und Viren zur Anwendung auf Flächen begrenzter Größe, die eine möglich Infektionsquelle darstellen. verbioSept trocknet rückstandslos.

verbioSept darf nicht auf Flächen angewendet werden, die in direkte Berührung mit Lebens- oder Futtermitteln kommen [9], also z. B. zur Reinigung von Geschirr oder Besteck. Bei Flächen, die in Berührung mit Lebens- oder Futtermitteln kommen können (z. B. Arbeitsflächen in Küchen), muss nach der Behandlung mit verbioSept die Fläche nochmals mit Wasser abgewischt werden. Solche Flächen sollten erst gereinigt, dann desinfiziert, dann mit Wasser abgewischt und dann abgetrocknet werden.

Was bedeutet die Anwendungsbeschränkung auf einer Fläche von max. 2 qm?

Wegen der Brand- und Explosionsgefahr ist eine großflächige Anwendung alkoholhaltiger Flächendesinfektionsmittel nicht erlaubt. Die ausgebrachte Menge der Gebrauchslösung darf 50 ml je qm zu behandelnde Fläche nicht überschreiten. Die Gesamtmenge pro Raum darf maximal 100 ml je qm Raumgrundfläche betragen. Alkoholhaltige Flächen-Desinfektionsmittel wie VerbioSept sollten daher nicht großflächig ausgebracht werden, sondern gezielt nur auf den Flächen eingesetzt werden, die eine mögliche Infektionsquelle darstellen.

Kann man verbioSept Flächen-Desinfektionsmittel verdünnen?

Nein. Im Gegensatz zu wässrigen Flächen-Desinfektionsmitteln, welche oft in Konzentraten verkauft und vor der Anwendung mit Wasser verdünnt werden müssen, dürfen alkoholische Flächen-Desinfektionsmittel nicht verdünnt werden, da dadurch der Alkoholgehalt gesenkt wird und die desinfizierende Wirkung verlorengeht.

Was bedeuten 15 Minuten Einwirkzeit?

Da Desinfektionsmittel nur im flüssigen Zustand ihre Wirkung entfalten, ist mit dem Austrocknen des Desinfektionsmittels der Desinfektionsvorgang abgeschlossen und die Fläche wieder verwendbar. Dieser Vorgang ist in der Regel nach spätestens 15 Minuten abgeschlossen.

Wirkt VerbioSept Flächen-Desinfektion gegen Coronaviren, wie z. B. SARS-CoV-2?

VerbioSept beruht auf der Rezeptur, die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) für Flächendesinfektionsmittel empfohlen wird [9]. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit dieser Rezeptur zur Inaktivierung von Coronaviren (inkl. SARS-CoV-2) [10, 11], daher wird es als begrenzt viruzid eingestuft.


Quellen:

[1] Robert Koch-Institut edoc.rki.de/handle/176904/183

[2] World Health Organisation www.who.int/gpsc/5may/Guide_to_Local_Production.pdf

[3] Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vom 20.03.2020 Aktenzeichen 5.0-710 30/01.00002

[4] Verbund für Angewandte Hygiene e.V. (VAH) vah-online.de/de/news-detail/hinweise-zur-wirksamkeit-von-haendedesinfektionsmitteln-aus-2-propanol-und-ethanol-vor-dem-hintergrund-der-covid-19-epidemie

[5] Siddharta, Anindya, et al. "Virucidal Activity of World Health Organization–Recommended Formulations Against Enveloped Viruses, Including Zika, Ebola, and Emerging Coronaviruses." The Journal of infectious diseases 215.6 (2017): 902-906. academic.oup.com/jid/article/215/6/902/2965582

[6] Steinmann, Jochen, et al. "Virucidal activity of 2 alcohol-based formulations proposed as hand rubs by the World Health Organization." American journal of infection control 38.1 (2010): 66-68. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19900740

[7] Rabenau, H. F., et al. "Efficacy of various disinfectants against SARS coronavirus." Journal of Hospital Infection 61.2 (2005): 107-111 www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0195670105000447

[8] Kratzel, Annika, et al. "Efficient inactivation of SARS-CoV-2 by WHO-recommended hand rub formulations and alcohols." bioRxiv (2020).

[9] Allgemeinverfügung der BAuA (2. April 2020)

[10] Chinese Pharmaceutical Association (06.02.2020).Coronavirus 2019-nCoV Infection: Expert Consensus on Guidance and Prevention Strategies for hospital pharmacists and the pharmacy workforce (1st Edition) https://www.fip.org/files/content/priority-areas/coronavirus/CPA-CORONAVIRUS-2019-nCoV-Expert-Consensus-on-Guidance-and-Prevention.pdf

[11] International Pharmaceutical Federation (FIP) https://www.fip.org/files/content/priority-areas/coronavirus/COVID-19-Guidelines-for-pharmacists-and-the-pharmacy-workforce.pdf